Noise Cancelling Kopfhörer

2015 Views 2 Comments
Noise Cancelling Kopfhörer

In meinem letzten Beitrag „Mehr über Autismus und Shutdowns“ habe ich erwähnt, dass ich Noise Cancelling Kopfhörer habe. Von diesen Kopfhörern wollte ich euch jetzt ein bisschen mehr berichten.

Geräuschempfindlichkeit

In den letzten Jahren ist mir aufgefallen, dass ich sehr geräuschempfindlich bin. Vor allem, wenn ich mit vielen Menschen zusammen bin und dann noch Hintergrundgeräusche dazukommen, tue ich mir schwer mich zu konzentrieren. In meiner Autismusgruppe haben die Anderen schon öfters von Noise Cancelling Kopfhörern erzählt. Ich habe aber gesehen, dass sie wirklich viel kosten und daher habe ich mich erst mal dagegen entschieden sie zu kaufen.

Hilfsmittel für das Studium
Nachdem ich mein Studium angefangen habe, habe ich dort auch immer mehr Schwierigkeiten wegen zu vielen Geräuschen bemerkt. Ich habe mit meiner Kontaktperson und Studienberaterin darüber geredet und die haben mir erzählt, dass ich Noise Cancelling Kopfhörer für mein Studium beantragen kann. Wenn man in Dänemark studiert und eine Behinderung wie zum Beispiel das Asperger-Syndrom hat, kann man nämlich je nach Behinderung verschiedene Hilfsmittel beantragen. Ich habe also Kopfhörer beantragt und auch bewilligt bekommen. Sie wurden mir also komplett bezahlt.

Bose QC35

Meine Noise Cancelling Kopfhörer sind von Bose und zwar ist es das Model QC35. Bose QC35 sind mit Bluetooth ausgestattet. Mitgeliefert werden selbstverständlich ein Kabel, um sie ohne Bluetooth zu benützen, ein USB Kabel zum Aufladen und auch ein Adapter für im Flugzeug. Man bekommt die Kopfhörer auch direkt in einer kleinen Box, in der man die Kopfhörer verstauen kann, ohne dass sie kaputtgehen.
Wenn man die Kopfhörer mit dem Kabel benützt, ist die Noise Cancelling Funktion, soweit ich weiß, nicht an. Erst wenn man die Kopfhörer anschaltet und somit Bluetooth aktiviert, ist die Noise Cancelling Funktion auch aktiviert.

Das erste Ausprobieren
Ich habe meine Kopfhörer das erste Mal in meiner Wohnung ausprobiert. Ich habe nicht besonders viel davon erwartet. Immerhin ist in einer Wohnung meistens nicht viel Lärm. Aber ich war so überrascht, wie viele kleine Geräusche die Kopfhörer ausblenden. Plötzlich konnte ich meinen Kühlschrank nicht mehr hören. Die Musik von meiner Nachbarin war weg. Und die Geräusche von den Autos draußen wurden auch total ausgeblendet.

Studium, Einkaufen, Flughafen

Noise Cancelling Kopfhörer

Noise Cancelling Kopfhörer

Seitdem habe ich die Kopfhörer in vielen verschiedenen Situationen benützt. Bekommen habe ich die Kopfhörer ja für mein Studium und dort helfen sie mir wirklich sehr. Sobald mir Geräusche zu viel werden, kann ich die Kopfhörer aufsetzen. Stimmen hört man mit den Kopfhörern immer noch, das heißt, ich konnte sie auch bei Gruppenarbeit benützen.

Einen wirklich großen Unterschied machen die Bose Kopfhörer auch beim Einkaufen. Mir ist es bisher gar nicht so sehr aufgefallen, wie viele Geräusche man vor allem in den Kühlabteilungen hört, aber wenn man dann Noise Cancelling Kopfhörer aufhat, ist man sofort viel entspannter.

Ich hatte mich auch wirklich darauf gefreut meine Kopfhörer zu benützen, als ich das letzte Mal geflogen bin. Aber leider muss man da aufpassen. In manchen Flugzeugen darf man nämlich leider kein Bluetooth verwenden. Am besten frägt man da am Anfang nach. Ich weiß nicht, ob es an der Airline oder an dem Flugzeug liegt, aber ich durfte sie auf jeden Fall bei einem Lufthansa Flug benützen.

Das war so unglaublich toll. Im Flugzeug ist so viel Lärm. Das heißt, man hört immer noch viele Geräusche, aber es ist gar nicht zu vergleichen. Man kann das Bluetooth Problem in Flugzeugen aber auch umgehen, indem man das Kabel benützt, das mitgeliefert wird. Wenn man das Kabel ansteckt und die Kopfhörer anschaltet, wird die Noise Cancelling Funktion angeschaltet, Bluetooth bleibt aber aus. Am Flughafen hatte ich beim Umsteigen dann auch die ganze Zeit meine Kopfhörer auf und das war viel angenehmer.

Bose Connect App
Um Einstellungen der Kopfhörer zu ändern, kann man sich die Bose Connect App runterladen. Dort kann man auch Firmware Updates machen. Mit dem neuesten Update kriegt man die Funktion Noise Cancelling unterschiedlich einstellen zu können. Man kann zwischen hoher und niedriger Lärmreduzierung wählen oder sie ganz ausschalten. Andere Einstellungen, die man in der App ändern kann, sind zum Beispiel, ob man Sprachansagen hören will und in welcher Sprache. Außerdem kann man einen Standby Timer einstellen und ein paar andere Dinge ändern.

Noise Cancelling bei Autismus

Ich bin mir sicher, dass nicht nur Leute mit Autismus sondern auch Menschen ohne Autismus die Ruhe mit Noise Cancelling Kopfhörern sehr genießen können. Ich glaube aber, dass Autisten noch viel mehr davon profitieren. Ich weiß nicht, ob es bei allen Autisten so ist, aber bei mir ist es, glaube ich, so, dass ich sehr durch Geräusche erschöpft werde, es aber in der Situation nicht sofort merke. Mein Gehirn verbraucht einfach sehr viel Energie um zu versuchen Nebengeräusche auszublenden. Wenn man dann die Kopfhörer aufhat, kann man viel Energie sparen.

2 Kommentar/e
  • Lia

    Antworten

    Ich habe das Problem, dass ich Geräusche nicht wirklich filtern kann. Ich kann zwar Prioritäten setzen (z.B. Fokus auf das Gespräch), aber ich nehme die anderen Geräusche trotzdem weiterhin wahr, wenn gleich sie unterschiedlicher Lautstärke sind. Ausblenden oder ignorieren kann ich sie nicht, sie bleiben im Hintergrund präsent. Früher dachte ich sogar, dass es jedem Menschen so geht.

    • Nici

      Nici

      Da geht es mir glaube ich sehr ähnlich. Aber es ist ja auch schwierig zu wissen, wie es anderen ergeht und ob Menschen ohne Autismus das gleich wahrnehmen oder anders.

Kommentar schreiben